Schnel­lig­keit tut Not!

Im Rah­men des Ent­las­tungs­pa­kets der Ampel-Koali­ti­on vom 24. März 2022, das Oster­pa­ket, sind die dort vor­ge­se­he­nen Ent­las­tun­gen zwar beschlos­sen, aber ist wie immer, einer schnel­len Umset­zung die Büro­kra­tie im Wege.
Die Abmil­de­rung der hohen Kos­ten muss jetzt gesche­hen und nicht erst im Sep­tem­ber oder im nächs­ten Jahr.
Exis­ten­zen ste­hen hier auf dem Spiel – ja, Groß­tei­le des Mit­tel­stan­des – dro­hen durch die Ener­gie­kri­se ver­nich­tet zu wer­den. Eine Abfe­de­rung der Kos­ten ist daher jetzt drin­gend not­wen­dig. Wir schei­nen wie­der ein­mal alles zu ver­bü­ro­kra­ti­sie­ren, Aus­nah­men von Aus­nah­men auf­zu­stel­len und den Wor­ten kei­ne schnel­len Taten fol­gen zu lassen.

Wir haben die letz­ten zwei Jah­re vie­le Her­aus­for­de­run­gen gemeis­tert. Durch die jet­zi­ge Situa­ti­on sind wei­te­re Hür­den zu bewäl­ti­gen. Des­halb brau­chen wir jetzt eine gute Nach­richt der Regie­rung, um eine lang­fris­ti­ge Sicher­heit für die Unter­neh­men zu gewähr­leis­ten, wie und wann die Kos­ten abge­fe­dert wer­den. Wir brau­chen eine Ver­sor­gungs­si­cher­heit zu bezahl­ba­ren Prei­sen. Einen lan­gen Auf­schub der Hil­fe bezah­len wir mit Betriebs­auf­ga­ben und dem Ver­lust von Arbeits­plät­zen“, sagt Lilia­na Gat­te­rer, Prä­si­den­tin des Bund der Selb­stän­di­gen Deutsch­land e.V.

The post Schnel­lig­keit tut Not! first appeared on Bund der Selb­stän­di­gen (BDS) Deutsch­land e.V..