BDS-Geschäfts­kli­ma­in­dex fällt auf All­zeit­tief! Erst­mals nega­ti­ves Vorzeichen

BDS-Geschäfts­­­k­li­­ma­in­­dex fällt auf All­zeit­tief  Erst­mals nega­ti­ves Vor­zei­chen Mün­chen – Schwie­ri­ge Zei­ten für den Mit­tel­stand. Bei der letz­ten Erhe­bung des BDS-Sti­m­­mungs­­­tests fällt das Stim­mungs­ba­ro­me­ter zum ers­ten Mal seit sei­ner Erhe­bung in den nega­ti­ven Bereich. Im Som­mer 2009, nach bzw. in der Finanz­kri­se, hat­te es sein Tief bei 8,0 Punk­ten erreicht. Sei­nen Höchst­stand konn­te man im Som­mer … Wei­ter­le­sen

Schul­öff­nun­gen ohne Konzept!?

Schul­öff­nun­gen ohne Kon­zept!? BDS Bay­ern besorgt über schlech­te Orga­ni­sa­ti­on Mün­chen – Seit Mon­tag, dem 22.02.2021 ist eine Viel­zahl der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Form von Wech­sel­un­ter­richt an die Schu­len zurück­ge­kehrt. Der BDS begrüßt grund­sätz­lich die Öff­nun­gen der Schu­len, zeigt sich aber zugleich ver­wun­dert und besorgt über die schlech­te Vor­be­rei­tung an vie­len Schu­len. Anschei­nend ist es … Wei­ter­le­sen

Offe­ner Brief: „Heli­ko­pter­geld“ für unse­re lebens- und lie­bens­wer­te Heimat

Offe­ner Brief: „Heli­ko­pter­geld“ für unse­re lebens- und lie­bens­wer­te Hei­mat Sehr geehr­ter Herr Minis­ter­prä­si­dent Dr. Mar­kus Söder, sehr geehr­ter Herr Finanz­mi­nis­ter Albert Füra­cker, sehr geehr­ter Herr Wirt­schafts­mi­nis­ter Hubert Aiwan­ger,   wir wen­den uns heu­te an Sie, nicht nur mit einem Appell, son­dern viel­mehr mit einem Hil­fe­ruf. Wir, der Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e.V., bera­ten nun … Wei­ter­le­sen

Umfra­ge­schock: Baye­ri­sche Selbst­stän­di­ge sind mehr als unzu­frie­den mit Regierung!

Umfra­ge­schock: Baye­ri­sche Selbst­stän­di­ge sind mehr als unzu­frie­den mit Regie­rung! Zustim­mung für die FDP mehr als ver­drei­facht. BDS Bay­ern macht Stim­mungs­test zur Coro­na Poli­tik Mün­chen – 29,1 % der Selbst­stän­di­gen füh­len sich von kei­ner Par­tei in der Coro­­na-Kri­­se ver­tre­ten. Beson­ders ver­hee­rend ist die Ent­wick­lung für die regie­ren­den Par­tei­en der Bun­des­re­gie­rung. Die Zustim­mung zur CSU hat sich mit … Wei­ter­le­sen

Wir sind alle systemrelevant!

Wir sind alle sys­tem­re­le­vant! BDS for­dert sofor­ti­ge Öff­nung von Aus­stel­lungs­räu­men für Ein­zel­ter­mi­ne Mün­chen – Das Fri­seur­hand­werk darf ab 1. März 2021 wie­der öff­nen. Gleich­zei­tig wur­de aber für Han­del und Hand­werk kei­ne kon­kre­te Per­spek­ti­ve geschaf­fen. Beson­ders unver­ständ­lich ist die Situa­ti­on bei Hand­werks­be­trie­ben mit Aus­stel­lungs­flä­chen. Die­se Betrie­be dür­fen zwar Ter­mi­ne beim Kun­den absol­vie­ren, ihre Aus­stel­lungs­räu­me dür­fen sie … Wei­ter­le­sen

Der poli­ti­sche Murks muss been­det werden!

Der poli­ti­sche Murks muss been­det wer­den! BDS Bay­ern kri­ti­siert Abwick­lung und feh­len­den Unter­neh­mer­lohn bei der Über­brü­ckungs­hil­fe III scharf Berlin/München – „Jubel­stür­me in der Poli­tik – die Über­brü­ckungs­hil­fe III ist nun end­lich zu bean­tra­gen, man habe ja den Febru­ar ver­spro­chen und Wort gehal­ten – mit Aus­zah­lun­gen ist vor Ende März oder Anfang April aller­dings nicht zu … Wei­ter­le­sen

Wich­ti­ge Mit­tei­lung für unse­re Mit­glie­der und alle Interessierte

Ab dem 10. Febru­ar sind die Anträ­ge zur Über­brü­ckungs­hil­fe III bean­trag­bar (www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de)!! Die sog. „Neu­start­hil­fe“, bei der Solo­selb­stän­di­ge und ver­gleich­ba­re Frei­be­ruf­ler einen ein­ma­li­gen Betriebs­kos­ten­zu­schuss in Höhe von bis zu 7.500 EUR erhal­ten kön­nen, kann erst ab Ende Febru­ar und nicht bereits am 10.2., wie der Rest der Über­brü­ckungs­hil­fe III, per Direkt­an­trag gestellt wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Über­brü­ckungs­hil­fe III fin­den Sie unter:

Die Sperr­stun­de erhöht das Infek­ti­ons­ri­si­ko massiv

Die Sperr­stun­de erhöht das Infek­ti­ons­ri­si­ko mas­siv BDS Bay­ern kri­ti­siert Sper­r­s­tun­­­den-Regel­or­­gie scharf Mün­chen – Die heu­ti­ge Ankün­di­gung von einer Sperr­stun­de ab 21.00 Uhr kri­ti­siert der Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e. V. als wei­te­re Regel­or­gie scharf. Dazu BDS Prä­si­den­tin Gabrie­le Sehorz: „Ich bin ehr­lich gesagt fas­sungs­los über die Ankün­di­gung, eine Sperr­stun­de ab 21.00 Uhr ein­zu­füh­ren. … Wei­ter­le­sen

Eine Ent­schul­di­gung wäre das Mindeste!

Eine Ent­schul­di­gung wäre das Min­des­te! BDS Bay­ern begrüßt Auf­he­bung des Beher­ber­gungs­ver­bots Mün­chen – Wie die Staats­kanz­lei mit­teilt, läuft das umstrit­ten Beher­ber­gungs­ver­bot in Bay­ern heu­te aus und wird nicht wei­ter ver­län­gert. Dazu die Prä­si­den­tin des Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e.V., Gabrie­le Sehorz: „Selbst­ver­ständ­lich begrü­ßen wir es, dass das unsäg­li­che Beher­ber­gungs­ver­bot, wie von uns gefor­dert, … Wei­ter­le­sen

Holp­ri­ger Start der Coro­na-Imp­fun­gen – deutschlandweit!

Die Schutz­imp­fun­gen gel­ten als wich­ti­ges Instru­ment, um der Situa­ti­on Herr zu wer­den und wie­der ein Stück Nor­ma­li­tät in die Arbeits­welt zu brin­gen, Geschäf­te zu öff­nen und Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den zu las­sen. Umso wich­ti­ger sind Ver­füg­bar­keit des Impf­stof­fes, Orga­ni­sa­ti­on und Erfas­sung der zu imp­fen­den Per­so­nen. Das soll­te alles schnell gesche­hen. Aller­dings ist der Start momen­tan sehr holp­rig. Momen­tan kön­nen sich über 80-jährige,

Video­ak­ti­on: Soli­da­ri­tät Mittelstand

BDS Soli­da­ri­tät Mit­tel­stand Hin­ter­grund Soli­da­ri­tät Mit­tel­stand BDS Video­auf­ruf zeigt ver­hee­ren­de Situa­ti­on der Unter­neh­mer Berlin/München – Die Dis­kus­sio­nen über mög­li­che Locke­run­gen der Coro­­na-Maß­­nah­­men neh­men immer wei­ter Fahrt auf. Durch das äußerst ver­ant­wor­tungs­vol­le Ver­hal­ten von gro­ßen Tei­len der Gesell­schaft schei­nen Öff­nun­gen mög­lich zu wer­den. Ein Video­auf­ruf des BDS Bay­ern zeigt mit knapp 100 ein­ge­sen­de­ten Vide­os nach zwei … Wei­ter­le­sen

Das ist men­ta­ler Raubbau“

Minis­ter­prä­si­den­ten­kon­fe­renz „Das ist men­ta­ler Raub­bau“ Öff­nungs­sze­na­ri­en müs­sen JETZT dis­ku­tiert wer­den München/Berlin – „Auch heu­te ste­hen wir Selb­stän­di­ge da und bli­cken ban­gend und ver­zwei­felt nach Ber­lin – wir wer­den ein wei­te­res Mal bit­ter­lich ent­täuscht. Die drin­gend not­wen­di­ge Dis­kus­si­on über Öff­nungs­sze­na­ri­en ist maxi­mal ein klei­nes Rand­the­ma. Das ist nicht mehr ver­ant­wor­tungs­voll, son­dern men­ta­ler Raub­bau an unse­rem Mit­tel­stand! … Wei­ter­le­sen

Macht die Unter­neh­men end­lich liqui­de – sonst gibt es die­se nicht mehr!

Über­brü­ckungs­hil­fe Macht die Unter­neh­men end­lich liqui­de – sonst gibt es die­se nicht mehr!  BDS Bay­ern for­dert Abschlags­zah­lun­gen inner­halb von 48 Stun­den Mün­chen – Die Lage in den geschlos­se­nen Unter­neh­men ist ernst – das soll­te mitt­ler­wei­le jeder begrif­fen haben. Liqui­­de-Mit­­­tel ver­sie­gen immer mehr oder sind bei vie­len bereits gänz­lich auf­ge­braucht. Der Staat steht jetzt in der Pflicht, … Wei­ter­le­sen

Koali­ti­ons­aus­schuss beschließt Hilfen

Lie­be Mit­glieds­un­ter­neh­men und Freun­de des BDS Deutsch­land e.V., der Koali­ti­ons­aus­schuss der Bun­des­re­gie­rung kam am 3. Febru­ar zusam­men und wir wol­len Ihnen die Ergeb­nis­se, die uns vor­lie­gen, ger­ne mit­tei­len. Steu­ern – Ver­lust­rück­trag Für Unter­neh­men wird der gel­ten­de steu­er­li­che Ver­lust­rück­trag für die Jah­re 2020 und 2021 auf maxi­mal 10 Mio. Euro, bzw. 20 Mio. (bei Zusam­men­le­gung) ange­ho­ben. Hier­mit soll mehr Liqui­di­tät geschaffen

Ver­ein­fa­chung der Über­brü­ckungs­hil­fe III

Lie­be Mit­glie­der und Freun­de des BDS, wir möch­ten Sie bezüg­lich der Über­brü­ckungs­hil­fe III auf den neus­ten Stand brin­gen. Die­se wur­de jetzt vor allem in der Antrags­be­rech­ti­gung ver­ein­facht und in der För­der­sum­me auf­ge­stockt. Wich­tig: • Die Antrag­stel­lung und die Abschlags­zah­lun­gen star­ten am 10. Febru­ar 2021. • Die regu­lä­ren Aus­zah­lun­gen star­ten im Monat März 2021 und erfol­gen wie­der über die Länder. •

Wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen zur Maske

Die neue Ver­ord­nung ver­langt von uns medi­zi­ni­sche Mas­ken in Geschäf­ten, öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, Got­tes­diens­ten und bei Behör­den­gän­gen zu tra­gen. Daher wol­len wir auf die Unter­schie­de zwi­schen den Mas­ken hin­wei­sen. Medi­zi­ni­sche Mas­ken sind sog. OP-Mas­ken, die vor allem ande­re Per­so­nen schüt­zen. Der Eigen­schutz ist begrenzt, kann aber bei enge­rem Anlie­gen im Gesicht ver­bes­sert wer­den. Das kann z. B. durch ein zusätz­li­ches Tragen

Mani­pu­la­ti­ons­si­che­res Archi­vie­ren von E‑Mails

Unser Mit­glied Herr Stolz, von der Stolz Com­pu­ter­tech­nik GmbH, hat uns auf eine wich­ti­ge Pro­ble­ma­tik auf­merk­sam gemacht. Durch die Pan­de­mie könn­te das The­ma der Archi­vie­rung von E‑Mails in Ver­ges­sen­heit gera­ten sein. Bereits seit 2017 gilt die Pflicht einer mani­pu­la­ti­ons­frei­en Lang­zeit­ar­chi­vie­rung von Geschäfts­brie­fen oder steu­er­li­chen Doku­men­ten, die per E‑Mail ver­sen­det oder emp­fan­gen wur­den. Dar­un­ter fal­len z. B. Ange­bo­te, Rech­nun­gen oder Handelsbriefe.

Gesell­schaft darf nicht gegen­ein­an­der aus­ge­spielt werden

Gesell­schaft darf nicht gegen­ein­an­der aus­ge­spielt wer­den BDS for­dert soli­da­ri­sche Lösungs­an­sät­ze auch bei Öff­nungs­sze­na­ri­en Berlin/München – Die Dis­kus­sio­nen über mög­li­che Locke­run­gen der Coro­­na-Maß­­nah­­men neh­men immer wei­ter Fahrt auf. Durch das äußerst ver­ant­wor­tungs­vol­le Ver­hal­ten von gro­ßen Tei­len der Gesell­schaft scheint die Trend­wen­de erreicht. Gera­de des­halb dür­fen jetzt aber nicht Grup­pen gegen­ein­an­der aus­ge­spielt wer­den. Der Druck die Schu­len … Wei­ter­le­sen

Kei­ne lang­fris­ti­ge Home­Of­fice-Pflicht durch die Hintertür

Kei­ne lang­fris­ti­ge Home­Of­­fice-Pflicht durch die Hin­ter­tür BDS Prä­si­den­tin Gabrie­le Sehorz for­dert prak­ti­ka­ble Umset­zung Berlin/München – Die Coro­­na-Zah­­len in Deutsch­land sin­ken wie­der. Es ist auch wei­ter­hin Auf­ga­be der Gesell­schaft, dis­zi­pli­niert an die­sem Ziel wei­ter­zu­ar­bei­ten – in unser aller Sin­ne. Der jetzt noch stär­ke­re poli­ti­sche Ruf nach umfäng­li­chen Home­Of­­fice-Mög­­li­ch­­kei­­ten ist pan­de­mie­be­dingt sicher­lich nicht falsch. Die­ser Ruf ver­deut­licht … Wei­ter­le­sen