For­de­run­gen zur Anpas­sung der Über­brü­ckungs­hil­fen in der Tou­ris­mus­bran­che

Zusam­men mit den Tou­ris­mus­ver­bän­den for­dern wir, der BDS-Rhein­land-Pfalz & Saar­land und der BDS-Deutsch­land, im Rah­men des Akti­ons­bünd­nis­ses Tou­ris­mus­viel­falt eine Anpas­sung der Über­brü­ckungs­hil­fen. Es ist zwar zu begrü­ßen, dass die Über­brü­ckungs­hil­fen bis zum 31.12.2020 ver­län­gert wur­den, doch gibt es noch eini­ge Pro­ble­me, die besei­tigt wer­den müss­ten. So wur­de bis­her nur ein Pro­zent der bereit­ge­stell­ten 24,6 Mil­li­ar­den EUR bewil­ligt (sie­he Ant­wort der

Bar­camp 2020 in Hal­le (Saa­le)

Herr Ralf Bas­ti­an, Vor­stand­mit­glied im BDS-Rhein­land-Pfalz & Saar­land, der in ver­schie­de­nen Bun­des­län­dern tätig ist, stell­te die „Bas­ti­an Bahn­hofs­lounge“ für das 1. Mit­tel­deut­sche Bar­camp Event am 4. Sep­tem­ber 2020 in Hal­le (Saa­le) zur Ver­fü­gung. Das Mot­to der Ver­an­stal­tung „Wo bleibt der digi­ta­le Mehr­wert?“ rich­te­te sich an Unter­neh­mer, Stu­die­ren­de und alle Per­so­nen, für die eine digi­ta­le Kom­pe­tenz eine Rol­le spielt oder in

Bun­des­län­der eini­gen sich auf Buß­gel­der bei der Mas­ken­pflicht

Mit Aus­nah­me von Sach­sen-Anhalt eini­gen sich die Bun­des­län­der auf ein Mini­mum­buß­geld von 50€, das von Bun­des­land zu Bun­des­land aber auch höher aus­fal­len kann. Die ein­heit­li­che Unter­gren­ze bei Ver­let­zen der Mas­ken­pflicht soll im ÖPNV und im Ein­zel­han­del gel­ten. Bei Ver­stö­ßen gegen die Mas­ken­pflicht im Öffent­li­chen Fern­ver­kehr soll ein erhöh­tes Beför­de­rungs­ent­gelt fäl­lig wer­den.

BDS Schles­wig-Hol­stein: Lan­des- und Mit­glie­der­ver­samm­lung 2020

Am 23. Sep­tem­ber 2020 fin­det die Mit­glie­der­ver­samm­lung und der Lan­des­ver­bands­tag des BDS S‑H ab 17 Uhr im Tech­nik- Öko­lo­gie­zen­trum, Mari­entha­ler Str. 17 in 24340 Eckern­för­de statt. Es besteht auch die Mög­lich­keit online per Zoom-Kon­fe­renz teil­zu­neh­men. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los. Der Lan­des­ver­bands­tag fin­det von 17 Uhr bis 18.25 Uhr statt. Im Anschluss beginnt die Mit­glie­der­ver­samm­lung.

Qua­ran­tä­ni­siert“ unse­re Arbeit­neh­mer nicht zu lan­ge

Qua­ran­tä­ni­siert“ unse­re Arbeit­neh­mer nicht zu lan­ge BDS Bay­ern for­dert Ver­kür­zung der ange­ord­ne­ten Qua­ran­tä­ne­zei­ten Mün­chen – „Qua­ran­tä­ni­siert unser Arbeit­neh­mer nicht län­ger als es nötig ist“, for­dert Gabrie­le Sehorz, Prä­si­den­tin des Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e.V. Gemeint ist damit die der­zei­ti­ge Dau­er von 14 Tagen. Wer der­zeit Kon­takt zu einem posi­tiv getes­te­ten COVID-19 Fall hat­te, … Wei­ter­le­sen

War­nung Betrugs­ver­dacht “BÜRGER-INFO-PROGRAMM

ACHTUNG: Gegen­wär­tig sind fol­gen­de Fax­sen­dun­gen der Fir­ma BIS BÜRGER INFO SYSTEME D.O.O. – Juri­ja Gaga­ri­na 231 – 11197 Beograd/SRB im Umlauf: Betrug mit Wer­be­an­zei­gen: “Köl­ner Masche” oder “Tele­­fax-Masche” Durch die soge­nann­te „Fax-Masche“ ver­sucht man in betrü­ge­ri­scher Absicht Klein­ge­wer­be­trei­ben­de zu über­rum­peln. Dies wird mitt­ler­wei­le auch als „E‑Mail-Masche“ ange­wen­det. Das Sche­ma die­ser Masche ist dabei stets Iden­tisch. … Wei­ter­le­sen

Eine star­ke Part­ner­schaft: BDS und Tele­kom

Gera­de in der jet­zi­gen Zeit hat die digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on einen beson­de­ren Stel­len­wert erreicht und nimmt wei­ter zu. Das Arbei­ten aus dem Home-Office her­aus hat eine star­ke Zunah­me erfah­ren und Video­kon­fe­ren­zen sind bei­na­he all­täg­lich gewor­den. Die Fest­netz­te­le­fo­nie hat wie­der zuge­legt und The­men wie Mobi­le Device Manage­ment, Secu­ri­ty-Lösun­gen, Online-Shops und pro­fes­sio­nel­le Home­page-Pake­te sind stär­ker in den Fokus gerückt. Der Bund der Selb­stän­di­gen

Höhe­re För­de­rung für Elek­tro-Fahr­zeu­ge

Der Umstieg auf Elek­tro­mo­bi­li­tät soll in Deutsch­land erleich­tert wer­den. Des­halb wur­de die „Inno­va­ti­ons­prä­mie“, also die staat­li­che För­de­rung von E‑Autos, am 8. Juli ver­dop­pelt. Rei­ne E‑Autos erhal­ten jetzt eine För­de­rung in Höhe von bis zu 9000€, Plug-in-Hybri­de bis zu 6750€. Die Prä­mie kann beim Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le (BAFA) bean­tragt wer­den und gilt bis zum 31. Dezem­ber 2021. Gekauf­te oder

Stel­lung­nah­me zum Kon­junk­tur­pa­ket der Bun­des­re­gie­rung

Bund der Selb­stän­di­gen Deutsch­land e.V., Am Wei­den­damm 1A, 10117 Ber­lin Ber­lin, 01.07.2020 Prä­am­bel Der deut­sche Klein- und Mit­tel­stand ist eine maß­geb­li­che Stüt­ze in der deut­schen Wirt­schaft, er ist Quel­le für vie­le Inno­va­tio­nen und er ist eine wich­ti­ge Stüt­ze in der sozia­len Markt­wirt­schaft, sowohl was die wich­ti­ge sozia­le Funk­ti­on der Arbeit betrifft, als auch was das gesell­schaft­li­che Leben in den Städ­ten,

Unser Ser­vice für Sie:

Das Kon­junk­tur­pa­ket 2020 hat am 29.06.2020 erfolg­reich das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren durch­lau­fen. Die Anträ­ge für die neue Über­brü­ckungs­hil­fe kön­nen vor­aus­sicht­lich ab 08.07.2020 – vor­erst nur online – durch einen vom Antrags­be­rech­tig­ten beauf­trag­ten Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer oder ver­ei­dig­ten Buch­prü­fer gestellt wer­den. Um den Antrag gut vor­zu­be­rei­ten, soll­te man ein paar Din­ge beach­ten: • Für die Buch­hal­tung April und Mai 2020 soll­ten alle rele­van­ten Daten

Über­brü­ckungs­hil­fe Coro­na

Am 12. Juni 2020 wur­den durch das Bun­des­ka­bi­nett neue Coro­na-Über­brü­ckungs­hil­fen des Bun­des beschlos­sen. Das Pro­gramm hat einen Umfang von maxi­mal 25 Mil­li­ar­den Euro und wird für Juni bis August 2020 gewährt. Antrags­be­rech­tig­te • Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen aus allen Wirt­schafts­be­rei­chen, soweit sie sich nicht für den Wirt­schafts­sta­bi­li­sie­rungs­fonds qua­li­fi­zie­ren. • Solo­selb­stän­di­ge und Selb­stän­di­ge im Haupt­er­werb. • Gemein­nüt­zi­ge Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen, die dau­er­haft

Wich­ti­ge Punk­te für KMU’s aus dem Kon­junk­tur- und Kri­sen­be­wäl­ti­gungs­pa­ket des Bun­des

• Sen­kung des Mehr­wert­steu­er­sat­zes Zur Stär­kung der Bin­nen­nach­fra­ge in Deutsch­land wird befris­tet vom 1.7.2020 bis zum 31.12.2020 der Mehr­wert­steu­er­satz von 19% auf 16% und von 7% auf 5% gesenkt. • Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge sta­bi­li­sie­ren Um eine durch die Coro­na-Kri­se her­vor­ge­ru­fe­ne Stei­ge­rung der Lohn­ne­ben­kos­ten zu ver­hin­dern, wer­den im Rah­men der „Sozi­al­ga­ran­tie 2021“ die Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge bei maxi­mal 40% sta­bi­li­siert. Dar­über hin­aus­ge­hen­de Finanz­be­dar­fe aus dem

Gebt dem Kun­den Luft zum Atmen!

Gebt dem Kun­den Luft zum Atmen! Mas­ke darf nicht zum All­heil­mit­tel wer­den – Ein­zel­han­del muss gestärkt wer­den Mün­chen – Der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof hat die star­re Zeit­be­schrän­kung für Gast­stät­ten und Restau­rants als rechts­wid­rig bewer­tet. Die­se Beschrän­kun­gen sei­en nicht mehr gerecht­fer­tigt. Der BDS Bay­ern begrüßt, dass Gast­stät­ten und Restau­rants nun zu ihren übli­chen Zei­ten zurück­keh­ren kön­nen. Dazu … Wei­ter­le­sen

Wie beliebt ist die Poli­tik im Mit­tel­stand?

Moment­auf­nah­me: Wie beliebt ist die Poli­tik im Mit­tel­stand? BDS Mit­glie­der bewer­ten das Han­deln des Lan­des­va­ters für „gut“ Mün­chen – Minis­ter­prä­si­dent Söder und Kanz­le­rin Mer­kel füh­ren die Beliebt­heits­ska­la an, Gesund­heits­mi­nis­ter Spahn muss Federn las­sen. Der größ­te bran­chen­über­grei­fen­de Mit­tel­stands­ver­band in Bay­ern, der Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e. V. beglei­te­te die Coro­­na-Pan­­de­­mie bereits Anfang März mit … Wei­ter­le­sen

Stoppt die Mehr­wert­steu­er­re­ge­lung

Stoppt die Mehr­wert­steu­er­re­ge­lung Der Effekt wird aus­blei­ben – die Büro­kra­tie wird blei­ben Mün­chen – „Ein Wumms ist das neue Kon­junk­tur­pa­ket – ja, das stimmt. Mit einem hef­ti­gen Knall for­dert es von den Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mern einen Büro­kra­tie­auf­wand mit­ten in der Wie­der­auf­bau­ar­beit – ein Auf­wand, der vie­le rat­los zurück­lässt und zum büro­kra­ti­schen Irr­sinn wird.“, so Gabrie­le … Wei­ter­le­sen

Der Befrei­ungs­schlag blieb aus!

Der Befrei­ungs­schlag blieb aus! BDS Bay­ern begrüßt Kon­junk­tur­pa­ket – und ist in eini­gen Berei­chen besorgt Mün­chen – Gabrie­le Sehorz, Prä­si­den­tin des Bund der Selb­stän­di­gen – Gewer­be­ver­band Bay­ern e.V. zu den Beschlüs­sen des Koali­ti­ons­aus­schus­ses: „Die Ber­li­ner Beschlüs­se sor­gen für Licht am Ende des demo­lier­ten Kon­junk­tur­tun­nels, aber es gibt noch vie­le schat­ti­ge Stel­len. Beson­ders die Umset­zung macht … Wei­ter­le­sen

Aktu­el­le Coro­na Ver­ord­nun­gen der Län­der

Bay­ern: 5. Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung (5. BayIfSMV): https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020–304/ Ber­lin: 9. Ver­ord­nung zur Ände­rung der SARS-CoV-2-Ein­däm­mungs­maß­nah­men­ver­ord­nung: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/ Bran­den­burg: Ver­ord­nung über Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 und COVID-19 in Bran­den­burg: https://bravors.brandenburg.de/br2/sixcms/media.php/76/GVBl_II_30_2020.pdf 2. Ver­ord­nung der Ände­rung der SARS-CoV-2-Ein­däm­mungs­ver­ord­nung: https://bravors.brandenburg.de/br2/sixcms/media.php/76/GVBl_II_43_2020.pdf Ham­burg: Ham­bur­gi­sche SARS-CoV-2-Ein­däm­mungs­ver­ord­nung (HmbSARS-CoV-2-Ein­däm­mungs­VO): https://www.hamburg.de/verordnung/ Meck­len­burg-Vor­pom­mern: Ver­ord­nung der Lan­des­re­gie­rung zum dau­er­haf­ten Schutz gegen das neu­ar­ti­ge Coro­na­vi­rus in Meck­len­burg-Vor­pom­mern (Coro­na-LVO MV): https://www.regierung-mv.de/static/Regierungsportal/Ministerpr%C3%A4sidentin%20und%20Staatskanzlei/Dateien/pdf-Dokumente/CoronaVSchV_MV_2%20Stand%2020.%20Mai.pdf Rhein­land-Pfalz: 8.

Aus­tausch mit der IHK Ber­lin

Der Bund der Selb­stän­di­gen Deutsch­land e.V. freut sich über den posi­ti­ven Aus­tausch mit der IHK Ber­lin. Auf­grund unse­res Brie­fes an Frau Dr. Kramm, Prä­si­den­tin der IHK Ber­lin, bezüg­lich dem Miss­stand im Mit­tel­stand, erhiel­ten wir Ant­wort. Die IHK Ber­lin for­dert eben­so wie wir direk­te Sofort­hil­fen für mit­tel­stän­di­sche Betrie­be ab 10 Mit­ar­bei­tern. Eine Hil­fe durch erleich­ter­te Kre­dit­auf­nah­me ist abso­lut unzu­rei­chend. Daher hat

BAFA stellt Bera­ter­pro­gramm vor­zei­tig ein

Das Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le (BAFA) stellt das Modul zur schnel­len und unbü­ro­kra­ti­schen För­de­rung der Unter­neh­mens­be­ra­tung für Coro­na-betrof­fe­ne Unter­neh­men und Frei­be­ruf­ler ein. Bedingt durch die hohe Nach­fra­ge sind die Mit­tel für die­se spe­zi­el­le För­de­rung bereits erschöpft. Zusätz­li­che Mit­tel kön­nen nicht zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Der För­der­topf von 15,34 Mil­lio­nen Euro erwies sich in Zei­ten der Kri­se als viel zu