Sprit­prei­se explo­die­ren! – Wer soll das bezahlen?

Die Ener­gie­kos­ten stei­gen durch die Decke, der Sprit an der Tank­stel­le explo­diert buch­stäb­lich – an man­chen Auto­bahn­tank­stel­len ist die „Schall­mau­er“ von 2 € pro Liter Super durch­bro­chen wor­den. Wohl­ge­merkt wird der CO2-Zuschlag in Zukunft noch deut­lich stei­gen und das Gan­ze wei­ter ver­teu­ern. Nicht nur die Pri­vat­per­so­nen, son­dern auch unse­re klein- und mit­tel­stän­di­schen Betrie­be lei­den unter der zusätz­li­chen Kos­ten­last. Vie­le Betrie­be wer­den kei­ne ande­re Wahl haben als die Kos­ten an den Kun­den wei­ter zu geben.
Doch wird der Kos­ten­fak­tor Treib­stoff die Bevöl­ke­rung dazu brin­gen noch mehr auf das Geld zu ach­ten und weni­ger Anschaf­fun­gen oder Repa­ra­tu­ren in Auf­trag zu geben. Das trifft dann wie­der­um die Wirt­schaft und die Betrie­be. Ein Teufelskreis!
Wenn man nach den Grün­den schaut fin­det man die Schuld sehr schnell bei den ener­gie­pro­du­zie­ren­den Län­dern. Die OPEC hat nach einer Zeit der mode­ra­ten Prei­se die Dau­men­schrau­ben wie­der ange­setzt und das Ange­bot künst­lich ver­knappt. So weit, so schlecht! Doch was ist mit der hohen Steu­er­last in Form von Ener­gie­steu­er etc., die den Sprit enorm ver­teu­ert? Natür­lich benö­tigt der Bund Steu­er­ein­nah­men, um den Kli­ma­schutz zu finan­zie­ren, aber hier soll­te man mit Augen­maß an die Sache her­an­ge­hen. Vie­le Men­schen und Betrie­be sind auf das Auto ange­wie­sen und haben nicht ohne wei­te­res die Mög­lich­keit auf öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel aus­zu­wei­chen, die gera­de im länd­li­chen Raum meist mehr schlecht als recht funk­tio­nie­ren. Eine Decke­lung der Prei­se, wie momen­tan dis­ku­tiert wird, mag eine fei­ne Sache sein, aber die­se bei einer Gren­ze von 2 € anzu­set­zen wür­de auch kei­nem helfen.

Der Bund der Selb­stän­di­gen Deutsch­land e.V. for­dert schon seit Jah­ren die Abschaf­fung der EEG-Umla­ge. Dies wür­de eine effek­ti­ve Ent­las­tung für die Unter­neh­men, für alle bringen.

Lilia­na Gat­te­rer, Prä­si­den­tin des Bund der Selb­stän­di­gen Deutsch­land e.V.